KFZ-Ummeldung

Ummeldung mit Ausfuhrkennzeichen

Bei der jeweiligen Gemeinde das Ausfuhrkennzeichen holen (KFZ zur Überprüfung der Fahrgestellnummer vorführen). Abmeldebescheinigung (jetzt im neuen Kfz-Brief) und alten Brief mitnehmen.

Beim ADAC in Deutschland Versicherungsdoppelkarte für ein Ausfuhrkennzeichen besorgen oder mit dem gültigen Kennzeichen runterfahren. In Ibiza anmelden.

Ummeldung mit gültigem deutschen Kennzeichen

Nach neuesten Informationen der deutschen Zulassungsstellen, muss das Auto bei der zuständigen Zulassungsstelle mit Brief, Schein und Schildern abgemeldet werden, da die jeweiligen Finanzbehörden so lange die Kfz-Steuer berechnen, bis das Kfz- ordnungsgemäss abgemeldet ist (max. 1 1/2 Jahre). Da das Konsulat die Papiere und Schilder zuerst nach Flensburg schickt und von dort die Behörden die Unterlagen weiterleiten kann man sich ausrechnen wie lange die Steuerpflicht weiter besteht.

Die Abmeldebescheinigung (Stempel auf der Rückseite des Kfz-Scheins Teil 1) braucht man. Bei noch nicht auf den eigenen Namen angemeldet gewesenen Fahrzeugen ist ein spanischer Kaufvertrag mit der Unterschrift des letzten Halters und eine Ausweiskopie des letzten Halters notwendig. Nach Spanien fahren und bei einer der ITV-Stellen z.B. nach der Grenze ( z.B. Celrá –Palamos – Autobahnausfahrt Girona-Nord) Homologacion, Ficha Technica und TÜV machen. NIE- Nummer nicht vergessen Mit spanischer TÜV-Plakette und den deutschen Nummernschildern nach Ibiza fahren und Auto in Spanien versichern. In Ibiza Einfuhrsteuern bezahlen und spanische Nummernschilder holen (am besten mit kundiger Unterstützung)

Autoverkauf auf Ibiza

Sollten Sie Ihr in Deutschland oder einem anderen Land (nichtspanischem) mitgebrachtes und dort zugelassenes Fahrzeug allerdings in Ibiza privat verkaufen wollen, raten wir Ihnen dringend davon ab ein Schild mit dem Text "SE VENDE" in Ihr Auto zu kleben. Empfindliche Strafen hier "Multas" genannt erwarten Sie.

Allerdings hindert Sie niemand daran Ihre Telefonnummer ins Auto zu kleben.
OBEN