San Carlos

San Carlos

oder „Sant Carles de Peralta” (Katalan), vor allem bekannt geworden durch die Bar Anita (Ca n’Aneta), in der die Künstler der 70er Jahre oft ihre Kunstwerke, die heute noch im Lokal zu bewundern sind, gegen Essen tauschten. Dank der zahlreichen Intellektuellen die in den 50er-Jahren hierher gezogen sind, entwickelte sich in San Carlos reges kulturelles Leben. Der Ort selbst besticht durch eine Kirche aus dem Jahr 1785 mit einem einzigartigen Glockenturm. Die Umgebung ist geprägt von schönen, typisch ibizenkischen Bauernhäusern, sowie Mandel-, Feigen- und Johannisbrotbäumen.

Nicht weit von San Carlos, auf dem Gelände der Bar „Las Dalias“ wird jeden Samstag, zwischenzeitlich auch an manchen Abenden, der wohl schönste Hippiemarkt Ibizas abgehalten. Weiße ibizenkische Hemden, Kunsthandwerk, Bijouterie und andere Sachen mit Hippie-Flair aus aller Welt sind hier zu finden.

In der Umgebung befinden sich einige bezaubernde Strände wie Cala Llenya, Cala Mastella, es Fiqueral oder Cala Nova und Aquas Blancas.

OBEN