San Juan – Sant Joan

San Juan – Sant Joan

In keiner der anderen Gemeinden Ibizas ist es so beschaulich wie in Sant Joan de Labritja. Der Ort der den flächenmässig größten Bezirk von Ibiza verwaltet erinnert immer noch an das Ibiza der Hippie-Ära in den späten 60er und frühen 70er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Auch wenn inzwischen ein neues Verwaltungsgebäude und ein neues Feuerwehrhaus entstanden sind, sucht man die auf Ibiza in den touristischen Gebieten beheimateten Bettenburgen hier vergebens. Im kleinen Ortskern, der von der Kirche, 2 Bars und ein paar kleineren Geschäften geprägt ist, scheint die Zeit stillzustehen. Hier präsentiert sich die andere Seite Ibizas, die mit dem Ibiza anhängigem Klischee als Party-Insel so gar nichts zu tun hat. Doch einmal im Jahr, zum Patronatsfest des Hl. Juan am 24.06. lebt der Ort San Joan richtig auf. Der Ort füllt sich mit „immer noch„ und „schon wieder„ – Hippies und die Straßen werden die ganze Nacht betanzt.

Das Dorf Sant Joan feiert in der Nacht vom 23. auf 24. Juni aber nicht nur sein Patronatsfest, sondern auch die kürzeste und hellste Nacht des Jahres, die Sonnenwende. Diese Nacht hat für Sant Joan hat eine besondere Bedeutung. Traditionell werden um Mitternacht die neun Feuer (els nou foguerosn) entzündet und die mutigsten Leute springen über diese Feuer. Wobei jedes Feuer eine Etappe symbolisiert, die man verabschiedet um eine neue zu beginnen. Während die einen springen, genießen die anderen “bunyols” und “vi pagès” (Süßigkeiten und Landwein).
Kleiner Tipp: Am Sonntag hat sich ein kleiner, aber feiner Markttag mit Live-Music in Sant Joan etabliert

OBEN